Mobiltelefone statt Ringe bei Eheschlieungen

Kwon Hyo Jin  |  2014-10-31 13:13

Immer mehr nordkoreanische Paare, die sich verloben, wählen verstärkt Mobiltelefone als Verlobungsgeschenk, womit der klassische Ring bei der Verlobung regelrecht „ausgeknockt wird.

 

„In den kleinen und mittelgroen Städten ist das Mobiltelefon zweifelsfrei das Geschenk mit den höchsten Stellenwert bei Verlobungen. Danach kommen erst die Ringe, erklärte eine Quelle aus der Nord-Hamgyung Provinz Daily NK am Freitag. Darüberhinaus erklärte sie, dass im Gegensatz zu vielen anderen Kulturen, es in Nordkorea eher unüblich ist Verlobungsringe oder derartiges zu haben.

 

Im Norden sind Mobiltelefone ein Symbol der jungen Generation geworden. Die Quelle erklärte, dass diese so berühmt als Geschenke sind, da es ihnen dadurch möglich ist mit dem anderen zu „chatten, auch wenn sich beide gerade nicht am selben Ort aufhalten. Deswegen wird von Frauen mit Mobiltelefon angenommen, dass sie bald heiraten werden oder in einer festen Beziehung sind.

 

„Wenn man aus einer armen Familie kommt oder Single ist, ist es recht schwer ein Mobiltelefon zu bekommen, erklärte die Quelle. „Frauen haben so viel in das sie schon investieren müssen, z.B. Haushaltsgüter, Kosmetik und Kleidung, da ist es schwer nur daran zu denken sich noch zusätzlich so ein Gerät anzuschaffen.

 

Sie fügte hinzu, „Im Vergleich zu Mobiltelefonen von hier [Nordkorea], sehen die ausländischen [aus Südkorea] Modelle einfach besser aus. Vor allem Smartphones sind hier berühmt und beliebt.

 

Im Norden gibt es drei verschiedene Arten von Mobiltelefonen: Das Klapphandy, die Handys zum Aufschieben und die mit Touchscreen.

 

Mobiltelefone [Modelle von Orascom Telecom Media and Technology] werden auf den lokalen Märkten im Norden für 200-300 USD [1USD = 8000 KPW] verkauft, während die „Arirang Touch Phone aus Nordkorea selbst für rund 400 USD verkauft werden. Dies ergab ein Gutachten vom Juni von Daily NK.

 

Wenn man bedenkt, dass auf den Märkten 1 Kg Reis für knapp 6,500 KPW verkauft werden (stand 15. Oktober), stehen die  hohen Preise von Mobiltelefonen nicht mehr im Verhältnis dazu. Deswegen schenken Kinder von Kadermitgliedern oder aus der Ober- und Mittelschicht, ihre Mobiltelefone nachdem sie sich verlobt haben, erklärte die Quelle.

 

Die Anzahl von nordkoreanischen Mobiltelefonnutzern ist schon seit längerem stetig am Steigen. Im Mai letzten Jahres wurde bekannt gemacht, dass es rund 2 Mill. Nordkoreaner mit Mobiltelefon gibt, was bedeutet, dass ungefähr jede zwölfte Person des Landes ein solches Gerät besitzt.

*Übersetzt von Christian Koch

 
Advertisements, links with an http address and inappropriate language will be deleted.

2017.08.04
Won Pyongyang Sinuiju Hyesan
Exchange Rate 8,130 8,110 8,125
Rice Price 5,770 5,740 5,800